Ballett Vorstufe I - III

Die ersten Lebensjahre gelten als Fundament für die gesamte Lebens- und Lernzeit eines Menschen. Kinder sollten so früh wie möglich in ihrer Entwicklung gefördert werden. So können sich Persönlichkeit und persönliche Fähigkeiten optimal entfalten. 

Für die Kleinen beginnt der Unterricht mit drei Vorstufenklassen, in denen wir spielerisch auf den Ballettunterricht vorbereiten. Wir nutzen bei allen Übungen bildhafte Darstellungen, die die Kinder motivieren und ihnen das Lernen erleichtern sollen. Es geht darum die Welt sinnlich und nach der eigenen Vorstellungskraft erfahrbar zu machen. Der persönliche Ausdruck, Gefühle und Fantasien tänzerisch entfalten zu können stehen dabei im Vordergrund.

Neben der Entwicklung von Körperbewusstsein, Balance, Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit, Musikalität und Ausdauer, erlernen die Kinder ganz nebenbei auch soziale Fertigkeiten, wie das Verhalten in der Gruppe, Partnerarbeit und das Lernen zu lernen. Durch ein behutsames Heranführen und Ausloten eigener Grenzen und das erfolgreiche Überwinden dieser Grenzen werden sie selbstbewusster und selbstsicherer.

Klassisches Ballett

Der klassisch akademische Ballettunterricht ist für Schülerinnen und Schüler ab sieben Jahren geeignet. Durch den stufenweise aufbauenden Unterricht in den fünf Basis- und fünf Profistufen, die Alter und Leistung entsprechen, erhalten die Schülerinnen und Schüler eine seriöse Grundausbildung, die sie neben der Schule auch als Vorbereitung zur tänzerischen Berufsausbildung absolvieren können. 

Schrittweise arbeiten wir auf Schlüsselqualitäten hin, die im Ballettunterricht erreicht werden können: Bewusstsein für den eigenen Körper und dessen Bewegungsmöglichkeiten, Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit, Balance, Ausdruck, Musikalität und Sensibilität. Für ein schnelles Voranschreiten in den Basisstufen empfiehlt sich die Teilnahme an zwei Trainingseinheiten pro Woche.

Der Unterricht in den Profistufen beginnt frühestens ab dem 12. Lebensjahr und erfordert mindestens drei Trainingseinheiten pro Woche. Er ist für diejenigen geeignet, die das Training vertiefen und möglicherweise mit der Vorstellung studieren möchten, später einen Beruf im Tanzbereich zu ergreifen. Im Vordergrund des Trainings steht das Verfeinern der klassischen Technik. Neben Spitzentanz und Barre à terre-Training bekommen die Schülerinnen und Schüler Einblick in das klassische und zeitgenössische Repertoire großer Ballette.

Modernes Ballett

Beim modernen Ballett stehen die freie Bewegung und der persönliche Ausdruck im Vordergrund des Trainings. Wichtige Bewegungsprinzipien dabei sind der Wechsel von Spannung und Entspannung, Einsatz von Atmung, Balance/Off-Balance und das Nutzen der Schwerkraft. Das Training vermittelt eine sichere Tanztechnik, fördert Raumgefühl, Sprungkraft, Rhythmusfähigkeit und Balance.

Power Ballett

Ein innovatives, eigens von mir entwickeltes Trainingsprogramm, bei dem Fitness auf Klassik trifft. Grundelemente des klassischen Balletts und Bewegungen aus Fitness und Aerobic werden miteinander kombiniert und zu aktueller Musik getanzt. Diese Verbindung bietet einen Funfaktor, der motiviert und das Erlernen einer soliden Balletttechnik leichter erfahrbar macht. Die Übungen bauen systematisch aufeinander auf, vermitteln das klassische Ballettvokabular. Am Ende des Kurses entsteht eine kleine Choreografie.